RAINBOW-KIDS

Projektidee

April – Insekten

Im April summt und brummt es bei uns ganz schön…

Aber wie sehen Insekten aus, welche kennen wir und wo finden wir diese im Quartier?
Dafür verzieren wir ausgiebig die Drosselstraße mit großen und kleinen Insekten aus bunter Kreide.

Später suchen wir nach “lebenden” Insekten auch im wilden Bereich am Spielplatz…

Und wir werden fündig: Hummeln, Ameisen, kleine Falter und Feuerwanzen entdeckten wir!

Zum Abschluss des Monats stellen wir kleine bunte Insektennisthilfen aus Konservendosen her und hängen sie gemeinsam an der großen Birke an unserer Straße am Roten Punkt auf.

Mai – Blüten für die Insekten

Der Mai bringt uns Blüten und damit Nektar und auch Pollen für viele Insekten.

Deshalb unternehmen wir einen ersten aufregenden Ausflug zu den Bienen an der BioS und stopfen uns dort den Bauch mit Honigbroten voll… Das klebt so herrlich.

Klebrig wird es auch bei der Herstellung von eigenen Samenkugeln aus Lehm und Blumenerde… So richtig matschen können wir!

Anschließend toben wir uns auf dem Spielplatz aus.

Zum Abschluss des Monats legen wir gemeinsam ein buntes Beet am Orangen Punkt der Drosselstraße mit verschiedenen Pflanzen an.  Die von uns ausgesuchten Pflanzen bieten reichlich Nahrung für Insekten.
Wir sind an diesem Tag ganz aufgeregt, denn zum ersten Mal kommen zwei Journalistinnen, die uns bei der Arbeit fotografieren und Berichte für verschiedene Zeitungen unserer Region schreiben.
Zudem bewacht uns Detlef von der Polizei Osterholz-Scharmbeck, denn das Beet grenz direkt an die Straße. Aber Detlef kann nicht nur super Aufpassen, sondern auch beim Pflanzen helfen!

Juni – Upcycling

Bei der Suche nach gelben Dingen finden wir neben Gänse- und Butterblümchen auch einen Gelben Sack.

Und plötzlich steht Frau Lampe vom Abfall Service Osterholz GmbH neben uns…

Denn der Monat Juni steht im Zeichen des Mülls! Aber eigentlich geht es vielmehr darum, wie können wir Müll richtig trennen…

Also ziehen wir als erstes durch das Quartier und sammeln den doch irgendwie zahlreichen Müll ein.

Jeder möchte, dass wir vor seiner Haustür sauber machen und nach nur 20 Minuten ist der Sack von Frau Lampe gut gefüllt!

Und nun? Ausschütten und laut “Iiiiih!” rufen… Da kommen schon einige, auch eklige Dinge zusammen, wie die Zigarettenkippen!

Aber Müll sortieren kann tatsächlich viel Spaß machen… Wenn man dabei Laufen kann und alle einen Gewinn bekommen, denn wir sind erstaunlich gut beim Sortieren des Mülls.

Frau Lampe findet nur wenige “Fehler”, aber Werbung in Folie verpackt, ist auch schon gemein!

Und dass man mit Müll auch noch Musik machen kann, beweisen wir Frau Lampe. Mit Eimern, Kisten, Konservendosen und Minimülltonnen spielen wir Frau Lampe ein kleines Lied als Dankeschön!
Beim Gegenbesuch bei Frau Lampe im Entorgungszentrum Pennigbüttel dürfen wir sogar ans Förderband!!!

Nach dem Feierabend im Entsorgungszentrum sind wir die Helden der Straßen…

Zum Abschluss des “Gelben Monats” verzieren wir einen Straßenbaum mit selbstgebastelten Schmuck aus altem Plastik – so geht Upcycling!

Den Gelben Punkt mit Betonfarbe malen wir selbst… Dabei ist ein kleiner “Unfall” passiert! Wenn ihr den sehen wollt, müsst ihr in die Drosselstraße kommen und selber nachschauen!!!

Juli – Wasser

Warum sind die Pflanzen grün? Was benötigen zum Leben? Vor allem brauchen sie Wasser, besonders jetzt im Sommer!

Aber woher kommt das Wasser Zuhause bzw. im Stadtteilbüro in der Drosselstraße? Aus dem Wasserhahn … Klar, das weiß doch jeder!

Aber woher kommt das Wasser aus dem Wasserhahn? Aus dem silbernen Rohr unter der Spüle in der Küche!

Und dieses kommt von wo? Aus dem Keller! Also laufen alle in den Keller zur Rohrsuche…

Anschließend malen wir eine bunte Stadt auf den Fußweg und “verlegen” zu allen Häusern “Rohre”, die das Trinkwasser vom Brunnen der Stadt zu den Häusern befördern.
Natürlich muss das Schmutzwasser auch wieder aus den Häusern raus! Also verlegen wir Abwasserrohre zum Klärwerk unserer Stadt!

Aber was macht so ein Klärwerk? Es filtert den Schmutz aus unserem Abwasser wieder raus! Das probieren wir aus und bauen unsere eigenen Miniklärwerke…

Unser Ausflug führt uns diesmal an den renaturierten Abschnitt des Scharmbecker Baches am Rande der Stadt.

Mit Keschern und unseren Händen suchen wir im Bach nach kleinen Bewohnern und bauen Staudämme. Am Ende sind wir alle nass und glücklich…

Wie baut man eine möglichst lange Wasserleitung? Man braucht zunächst einmal ganz viele Rohre in verschiedenen Größe…

Und Wasser, um immer wieder auszuprobieren, wohin das Wasser läuft…

Beim ersten Versuch kommt das Wasser nicht da an, wo es hin sollte!

Also beraten wir uns und bauen die Wasserleitung an einer schrägen Stelle (mit mehr Gefälle) nochmal auf und dann heißt es: “Wasser marsch!”

Und schon ist der nächste Monat um und es ist Zeit den Hellgrünen Monat mit unserem “Punkttag” abzuschließen…

Diesmal dürfen wir die hässliche große Bank in unserer Straße in die Schönste Bank der Stadt verwandeln!!!

Zuvor heißt es aber fleißig das alte Holz abschleifen… Das staubt und ist ganz schön mühselig…. Aber es lohnt sich!

Und als die ersten Rainbow-Kids loslegen, die Bank anzustreichen, gesellen sich immer mehr dazu und am Ende reicht die Farbe für die 16 Kinder kaum!

Zwei Tage nach der Deckschicht treffen wir uns spontan wieder.

Zum Glück sind ja Sommerferien und so verzieren wir UNSERE Bank mit vielen bunten Motiven… Kommt sie euch anschauen!!!

August – Boden

Diesen Monat suchen wir dunkelgrüne Dinge…

Was brauchen die Pflanzen noch außer Wasser ?

Nahrung natürlich! … Diese finden die Pflanzen mit ihren Wurzeln in der Erde bzw. in dem Boden!

Aber wie entsteht Boden? Zunächst suchen wir ganz viele Fotos mit Dingen, die wir kennen…

Buntstifte, Laptop, Handy, Kleidung, Kartoffelschalen, Autos, Zeitungen und vieles mehr!

Gemeinsam überlegen wir, was wieder zu Erde wird und was nicht?

Und dann schauen wir in den Boden… Wer lebt denn hier? Wer hilft den Boden “herzustellen”? Kellerasseln, Tausendfüssler… und natürlich Regenwürmer!!! Und die Mutigen trauen sich sogar sie auf die Hand zu nehmen! Das kitzelt ein wenig….
Das Gras muss weichen für ein neues kleines Blumenbeet… Diesmal arbeiten wir mit Werkzeug!

Ganz schön anstrengend, aber zur Abkühlung gibt es ein Eis in der Innenstadt…

So eine Beetumrandung können wir schon selbst einschlagen! Hammer, fertig und los!

Frische torffreie Blumenerde von der ASO einstreuen…

Ein paar Bartnelken und unsere selbstgemachten Samenkugeln dazu und fertig ist unser kleines Beet!

Richtig bunt wird es, wenn die Samen in den nächsten Monaten aufgehen!

Die Rainbow-Kids treffen sich jeden Mittwoch zwischen 16 und 17:30 Uhr. Treffpunkt ist das Stadtteilbüro Drosselstraße 7. Im Anschluss daran wird diese Internetseite wöchentlich erneuert.

Also immer wieder reinschauen!!!

Bei Fragen oder Wünschen bitte eine Mail an info(at)biologische-station-osterholz.de.


Kontakt

Rufen sie uns an! (04791) 9656990

Rufen sie uns an! Kontaktformular

Aktuelles

Kalender

Demnächst:

Das Wetter

  • Osterholz-Scharmbeck
    Heiter
    17°C
    Luftfeuchtigkeit: 68%
    Wind: 14 km/h WSW