Campus-Schüler & Schülerinnen aktiv für Insekten

Das Kernstück des Projektes „Ohz wird bunt“ bildete die Zusammenarbeit der BioS mit dem Wahlpflichtkurs „Biologie – Naturschutz“ der 10. Klasse der Oberschule Lernhaus im Campus.

In Vorbereitung des Projektes stellte Herr Jörg Fanelli-Falcke (Schulberater des Lernhauses) ein ca. 500 m² großes Grundstück direkt am Scharmbecker Bach in ca. 5 min Gehweg vom Lernhaus zur Verfügung.
Auch wenn dieses Projekt stark durch die Corona-Pandemie und dem damit verbundenen Verbot der weiteren Zusammenarbeit mit den Schüler und Schülerinnen (ab dem 16. März 2020) gebeutelt wurde, war es eines meiner schönsten Projekte mit Schulklassen bisher.
Die 8 Schüler und Schülerinnen sind mir durch ihren tatkräftigen Einsatz auf dem Gelände bei Wind und Wetter sehr ans Herz gewachsen. Einige der Schüler und Schülerinnen betonten, das ihnen solche „Anpackmöglickeiten“ im Unterricht häufig fehlen.
Sie schätzten sehr, dass sie sehen konnten, wie sich das Grundstück dank ihrer Arbeit von einer einfachen grünen Wiese in einen vielfältigen Lebensraum veränderte.

Hier ein paar Stichpunkte ihrer Tätigkeiten:

Brombeeren entfernen und Kompost am Fuße der Eiche abbauen

Robinienpfähle für Benjeshecke einschlagen

Benjeshecke mit Totholz und Brombeerranken füllen

Sträucher pflanzenBlausternchen setzen und Buschwindröschen pflanzen

Obstbäume setzen

Für die Anlage von ca. 100 m² Blumenwiesen Rasensodenschäler einsetzen

Rasensoden abtragen und zu Wällen aufstapeln

Weidenzweige für Kopfweiden stecken

Am Anfang lieferten mein Kollege Sören und ich die Ideen für einzelne neue Elemente auf der Wiese. Nachdem die Schüler und Schülerinnen sich aber auch im Unterricht mit dem Thema eingehender befasst und die “Parzelle 115″ des NABU Osterholz-Scharmbeck besucht hatten, entwickelten wir aus ihren Vorschlägen und Wünschen die heutige Gestaltung der Fläche.
Diesem Plan blieben wir auch nach dem Ausscheiden der Schüler und Schülerinnen treu und setzten ihn nun, aufgrund von Personalmangel, stark verlangsamt, aber dennoch zielstrebig um. Das Ausmaß der Tatkraft von Schülern und Schülerinnen der 10. Klasse ist wirklich enorm!
Aber auch in der Not fanden wir spontan helfende Hände wie z.B. Norbert, der Nachbar mit dem Minibagger für die Feuchtwiesensenke oder Landwirt Gerhard aus Buschhausen, der uns ca. 1 t Feldsteine mit dem Traktor transportierte oder Betonplatten zur Verfügung stellte.
Auch die tatkräftige Unterstützung unserer BioS-Mitarbeiterinnen und FÖJlerinnen Antonia und Caro, Malte (mein Patenkind), Leonarda (kam nach Abschluss wieder dazu) und besonders Herr Fanelli-Falcke ermöglichten die Umsetzung des Planes der Schüler und Schülerinnen!

An manchen Tagen hätten Sören und ich schon fast ein Zelt dort aufgestellt…

Gemeinsam führten wir zu Ende, was wir begonnen hatten:

Zukünftige Wiesenflächen abharken und Bauschutt und Müll absammeln

Blumenwiesen und Magerrasen mit Regiosaat einsäen, festtreten und wässern

Feuchtwiesensenke anlegen

Zweite Pflanzung von Sträuchern

Wegbefestigung aus Feldsteinen erstellen

Trockenmauer aus Bauschutt errichten (ausschließlich Fundstücke von der Fläche)

Feuchtwiese mit Schülern des 6. Jahrganges einsäen (Presseartikel)

Sand für Insektennisthügel hinter der Trockenmauer auffahren

Fundament erstellen und Unterstand bauen

Beschilderung aufstellen

Aufgrund der Pandemiesituation bekamen wir 2 Monate Aufschub zur Vollendung, aber eigentlich ist ein solches Grundstück nie richtig fertig, denn nun muss es gepflegt und erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden…
Genau dafür wurde der Wunsch von Sabine nach einem Grünen Klassenzimmer umgesetzt. Dort kann Unterricht in Zukunft sehr anschaulich draußen stattfinden!

Wenn es die Pandemiesituation im nächsten Frühjahr zulässt, werden wir auch Führungen für die Öffentlichkeit anbieten, denn viele Spaziergänger und Spaziergängerinnen hielten an und fragten uns neugierig, was wir da täten.

Kontakt

Rufen sie uns an! (04791) 9656990

Rufen sie uns an! Kontaktformular

Aktuelles

  • 26. Oktober 2020
    • Leider müssen wir alle Führungen zu den Kranichen wegen der Coronasituation abgesagen!!


Kalender

Das Wetter

  • Osterholz-Scharmbeck
    Stark bewölkt
    6°C
    Luftfeuchtigkeit: 86%
    Wind: 11 km/h SSW