Wie Eltern ihre Pflichten aufteilen: Vielfalt im Brutrhythmus von Watvögeln

Freitag, 10. November

Vortrag

Eltern müssen sich für die Betreuung ihres Nachwuchses abstimmen. Bei Watvögeln führt dies zu einer extremen und unerwarteten Vielfalt darin, wie sich Elternpaare um ihr Nest kümmern. Ein internationales Team unter der Leitung von Max-Planck Wissenschaftlern fand heraus, dass sich einige Paare fast stündlich beim Brüten abwechelten, während bei anderen ein Elternteil bis zu 50 Stunden auf dem Nest sitzen blieb. Die Vielfalt der Brutrhythmen entsteht laut der Studie weniger durch das Risiko, zu verhungern, sondern vielmehr durch das Risiko, gefressen zu werden.

Ort: BioS

Beginn 19:30 Uhr

Referent: Prof. Dr. Bart Kempenaers (Max Planck Institute for Ornithilogy, Seewiesen)

Eintritt: 3 €